Baurestmassen Container

Baurestmassen entstehen bei Sanierungen und Neubauten, aber auch bei Abbruch von Gebäuden. Es können mineralische Baurestmassen und nicht-mineralische Baurestmassen entsorgt werden.

 

 Folgende Abfälle dürfen bei den Baurestmassen in unsere Container entsorgt werden:

Beton
Gasbeton
Asphalt, Kies
Stukkaturmaterial
Sand
Verputz, Keramik
Mauerwerk
Gips, Mörtel
Gipskartonplatten
Schüttung
Holzwolle
Natursteine
Straßenaufbruch, Zementreste 

Was darf bei den Baurestmassen NICHT in unsere Container hinein?

keine gefährlichen Abfälle
keine brennbaren Abfälle
Karton
Eisen
Metalle
Holz
Kunststoffe & Verbundstoffe
Wellpappe
Papier, Papiersäcke

 

Wir empfehlen Ihnen darauf zu achten, dass genügend Platz bei der Containeraufstellung vorhanden ist. Wir liefern den Container mit einem LKW.

 

Benötigter Platz:
Durchfahrtshöhe: 4,20 m
Durchfahrtsbreite: 3 m

Abstellfläche beim 8 m³ bis 10 m³ Container: Länge: 5m, Breite: 3,5m
Abstellfläche beim 30 m³ Container: Länge: 10m, Breite: 5m

Ein harter und sicherer Untergrund ist ebenfalls eine Voraussetzung für das sichere Aufstellen und Abtransportieren eines Containers. Im Falle, dass Sie nicht ausreichend Fläche haben und den Container auf einer öffentlichen Fläche aufstellen wollen, benötigen Sie eine schriftliche Aufstellgenehmigung der Gemeinde.

Wir garantieren Ihnen eine schnelle und professionelle Lieferung und Abholung des bestellten Containers. Idealerweise sind Sie persönlich vor Ort bei der Aufstellung des Containers.